Jugendfeuerwehr

Die Jugend­feu­er­wehr Fal­ken­see hat zur Zeit 22 Mit­glie­der. Seit der Grün­dung 1991 waren bereits weit über 100 Jugend­li­che Mit­glie­der der JF. Viele Jugend­li­che wech­seln nach Errei­chen der Alters­gren­ze in die akti­ve Ein­satz­ab­tei­lung der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr. Eini­ge haben ihr Hobby zum Beruf gemacht und sind heute bei einer Berufs­feu­er­wehr beschäf­tigt. Die Jugend­feu­er­weh­ren sind ein wich­ti­ger Bestand­teil der Nach­wuchs­ge­win­nung für die Feu­er­weh­ren in Deutsch­land.

In der Jugend­feu­er­wehr ler­nen die Jugend­li­chen spie­le­risch den Umgang mit den Gerä­ten und Tak­ti­ken der Feu­er­wehr. Des Wei­tern ler­nen die Jugend­li­chen auch Team­ar­beit und Ver­ant­wor­tung für sich und ande­re zu über­neh­men. Älte­re Jugend­li­che ver­mit­teln ihr Wis­sen und füh­ren klei­ne Grup­pen bei­spiels­wei­se bei Wett­kämp­fen an.

Die Jugend­feu­er­wehr­war­te haben ent­spre­chen­de Qua­li­fi­ka­ti­ons­lehr­gän­ge für den Umgang mit Jugend­li­chen besucht. Viele der Jugend­be­treu­er waren frü­her selbst Mit­glied der JF.

Die Übungs­diens­te sind ein zen­tra­ler Bestand­teil der JF. Eben­so wer­den Grill­aben­de, Fahr­ten, Schu­lungs­la­ger, Wett­kämp­fe ver­an­stal­tet. Bei Ver­an­stal­tun­gen der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr wie dem Tag der offe­nen Tür oder dem all­jähr­li­chen Knut­fest hel­fen die Jugend­li­chen eben­falls aktiv mit.

Die Jugend­li­chen erler­nen nicht nur eine Grund­dis­zi­plin, son­dern auch Mit­be­stim­mung und Ver­ant­wor­tung zu über­neh­men. So gehö­ren Krea­ti­vi­tä­to­der das Lösen von Pro­ble­men eben­so zum All­tag der Jugend­feu­er­wehr wie das Akzep­tie­ren von Kri­tik und der Mei­nung ande­rer. So erwei­tern sich der Hori­zont und die sozia­le Ver­ant­wor­tung der Jugend­li­chen auto­ma­tisch.

Die Aus­rüs­tung und die Klei­dung wer­den von der Feu­er­wehr Fal­ken­see gestellt. Mit 16 Jahre kön­nen die Jugend­li­chen in die akti­ve Ein­satz­ab­tei­lung wech­seln. Der Ein­tritt in die Jugend­feu­er­wehr Fal­ken­see ist ab 10 Jah­ren mög­lich.

Grup­pen­bild der JF
JF Fal­ken­see