Alltag der Hauptamtlichen Wache

Der All­tag der haupt­amt­li­chen Wache unter­schei­det sich nicht von dem ande­rer Berufs­feu­er­weh­ren.

Der Rahmendienstplan im 24 Stunden-Dienst

07.30 Uhr – antre­ten der Kol­le­gen zur Dienstüber­nah­me, Über­nah­me der Fahr­zeu­ge und Gerä­te, Beginn mit anfal­len­den Wach­ar­bei­ten
09.00 Uhr – Früh­stück
09.30 Uhr – Durch­füh­rung von Wach­ar­bei­ten, Prüf- und Repa­ra­tur­ar­bei­ten, Unter­richt und Aus­bil­dung
12.00 Uhr – Mit­tags­pau­se
14.00 Uhr – Wach­ar­bei­ten und Aus­bil­dung
16.00 Uhr – Dienst­sport
18.30 Uhr bis zur Dienstüber­ga­be – Bereit­schafts­zeit.

Alle Arbei­ten, Unter­rich­te und Bereit­schafts­zei­ten kön­nen jeder­zeit durch einen Alarm unter­bro­chen wer­den.
Die Aus­rü­cke­zei­ten sol­len am Tage 45 Sekun­den und Nachts 90 Sekun­den betra­gen.

 

Die Aufgaben der hauptamtlichen Wache…

… sind viel­fäl­tig. Dazu gehö­ren z.B.

Über­prü­fung der Gerät­schaf­ten auf Funk­ti­on und Voll­zäh­lig­keit
Prü­fung der Gerä­te nach ent­spre­chen­den Vor­schrif­ten
Aus­bil­dung und Unter­richt
Üben von Ein­satz­sze­na­ri­en
Erstel­len von Alarm und Ein­satz­plä­nen
Teil­nah­me an Brand­ver­hü­tungs­schau­en
Fahr­zeug­pfle­ge
klei­ne Repa­ra­tur­ar­bei­ten an Gerä­ten und Fahr­zeu­gen
Dienst­sport
Unter­stüt­zung ande­rer kom­mu­na­ler Ein­rich­tun­gen
Brand­schutz­er­zie­hung in Kitas und Schu­len
Erstel­len von Brand­schut­rz­ord­nun­gen

Diese Arbei­ten die­nen zum einen der Auf­recht­erhal­tung des Ein­satz­diens­tes und sol­len eine stän­di­ge Ein­satz­be­reit­schaft von Mann­schaft und Gerä­ten garan­tie­ren. Zum ande­ren sind es Auf­ga­ben, wel­che dem Fach­be­reich Feu­er­wehr als zustän­di­ge Abtei­lung über­tra­gen wur­den sind.