Weihnachtsfeier der 2.WA

29Dez 2019

Weih­nach­ten in Fami­lie… Für Feu­er­wehr­leu­te und deren Ange­hö­ri­ge ist das nicht selbst­ver­ständ­lich.
Wäh­rend die meis­ten gemüt­li­che Stun­den zuhau­se ver­brin­gen, leis­ten Feu­er­wehr­leu­te auch an Fei­er­ta­gen Dienst und stel­len den Brand­schutz für die Stadt und ihre Bür­ger sicher.

Bedingt durch den Dienst­plan hatte die 2. Wach­ab­tei­lung an Hei­lig­abend sowie am 2. Weih­nachts­fei­er­tag Dienst. Somit konn­ten viele der Kol­le­gen diese Tage nicht mit ihren Fami­li­en ver­brin­gen.
Um einen „klei­nen Aus­gleich” zu schaf­fen fand am 4. Advent eine Weih­nachts­fei­er auf der Feu­er­wa­che statt, an wel­cher alle Kol­le­gen der 2. Wach­ab­tei­lung sowie deren (Ehe-)partner und Kin­der teil­nah­men.

Der gemein­sa­me Nach­mit­tag wurde dazu genutzt, dass sich die Fami­li­en der Kol­le­gen unter­ein­an­der ken­nen ler­nen und natür­lich konn­ten die Kol­le­gen ihren Part­nern und Kin­dern zei­gen, wo sie arbei­ten.

Von 15.00 bis 19.00 Uhr ver­brach­ten alle eine schö­ne Zeit auf der Wache. Für die kuli­na­ri­sche Unter­ma­lung der Weih­nachts­fei­er hat­ten die dienst­ha­ben­den Kol­le­gen u.a. Kar­tof­fel­sa­lat vor­be­rei­tet, Bulet­ten gebra­ten und Pud­ding gekocht. Von den ande­ren Kol­le­gen wur­den diver­se Kuchen und Nudel­sa­la­te mit­ge­bracht.
Hung­rig ging nach die­ser Feier def­in­tiv nie­mand nach Hause.

Wie auf einer Weih­nachts­fei­er üblich kam natür­lich auch zu die­ser der Weih­nachts­mann um den Kin­dern ein Geschenk zu brin­gen. Stan­des­ge­mäß kam die­ser natür­lich mit der Dreh­lei­ter – ein beson­de­res High­light für die Kin­der.