Geschichte

Historie von der ersten urkundlichen Erwähnung bis zum heutigen Tag.

Das erste schriftliche Dokument, in dem Maßnahmen zur Brandbekämpfung im Dorf Seegefeld erwähnt werden, stammt aus dem Jahr 17 94. Die Freifrau von Ribbeck übergab eine handgetriebene Feuerspritze und setzte den Büdner Joachim Wolff als Verantwortlichen ein. Mit einem Spritzenreglement wurde der Feuerschutz des Dorfes erstmals geregelt.

Spritzenreglement

Das offizielle Gründungsjahr der Freiwilligen Feuerwehr Falkensee ist das Jahr 1904.

1923 wurden die Dörfer Falkenhagen und Seegefeld zur Gemeinde Falkensee zusammengelegt. Mit dieser Zusammenlegung erfolgte auch der Zusammenschluss der beiden Freiwilligen Feuerwehren aus Falkenhagen (gegründet 1904) und Seegefeld (gegründet 1905), dass Gründungsjahr der Freiwilligen Feuerwehr Falkenhagen wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Falkensee übernommen.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Falkenhagen        Die Freiwillige Feuerwehr Seegefeld

falkenhagen.jpg

Erster Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Falkensee wurde der Bauer Wilhelm Barthel, der schon die Freiwillige Feuerwehr Falkenhagen gegründet und geleitet hatte.

1927 erhielt die Freiwillige Feuerwehr Falkensee ein neues Feuerwehrgerätehaus, zu diesen Zeitpunkt verfügte sie bereits über 3 Motorspritzen und 2 Automobile. Es entstand am heutigen Standort, die alte Wache ist noch heute Bestandteil des ausgebauten Gerätehauses.

 

Einweihung des Feuerwehrgerätehauses  1927

Während des 2. Weltkrieges wurde die Freiwillige Feuerwehr Falkensee in eine Pflichtfeuerwehr umgewandelt, da ein erheblicher Teil der freiwilligen Feuerwehrmänner zur Wehrmacht einberufen war.

Nach dem 2. Weltkrieg wurde auch das Feuerwehrdepot Falkensee Opfer verantwortungsloser Plünderer. Die Feuerwehrmänner standen in diesen Tagen sozusagen vor dem Nichts. Doch die Wehrmänner legten die Hände nicht in den Schoß. Mit viel Elan machten sie sich aufopferungsvoll an die Arbeit, um wieder eine einsatzbereite Wehr zu schaffen.

Zur Gewährleistung einer zuverlässigen Einsatzbereitschaft der Wehr (viele Männer der Freiwilligen Feuerwehr waren noch in der Kriegsgefangenschaft) verfügte der sowjetische Ortskommandant mit Wirkung vom 15. September 1945 die Bildung einer Berufsfeuerwehr in Falkensee. Diese bestand bis 1952, in den Jahren 1948 – 1952 war diese auch Kreisfeuerwehr.

ausführliche Historie bis 1952

Ab 1960 wurde durch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr in Eigeninitiative der Ausbau des Gerätehauses vorangetrieben. Schlauchturm, Schulungsraum mit Sanitäranlagen (1961), Betonieren des Vorplatzes vor den Fahrzeughallen (1979) und der Bau von Büroräumen auf einem alten Bunker (1982) waren neben vielen kleineren Ausbau- und Modernisierungsarbeiten die großen Projekte die in Eigenleistung erbracht wurden.

Seit 1990 wurde die Ausrüstung der Feuerwehr Falkensee kontinuierlich erneuert und erweitert. Waren es 1990 noch 3 Einsatzfahrzeuge vom Typ IFA W 50, so sind heute 11 Einsatzfahrzeuge, 1 Krad, 1 Transporter (MTF) und ein Fahrzeug für die Jugendfeuerwehr im Bestand der Feuerwehr Falkensee, davon nur noch das TLF 16 W 50 aus altem Bestand.
Zwischen 1994 - 1996 wurde eine Fahrzeughalle mit 8 Stellplätzen, eine kleine Werkstatt und ein Raum für die Kleiderkammer angebaut.

Die technische- und persönliche Schutzausrüstung entspricht dem heutigen Standart.

Anbau der neuen Fahrzeughalle

neubau_int.jpgAufstellung der Hauptpfeiler

Außenwände und Trennwände stehen Eindeckung des Daches

Richtfest  Fertige Halle